Dellwarzen: Behandlung

Behandlungsmethoden sind unterschiedlich



So lästig Dellwarzen sind, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten der Behandlung. Die beste Therapie muss von Arzt und Patient gemeinsam entwickelt werden.


Desinfektion bei einzelnen Dellwarzen

Oft treten Dellwarzen in größeren Gruppen auf, einige Patienten haben jedoch nur vereinzelte Warzen am Körper. In einem solchen Fall ist es möglich, zunächst eine Weile abzuwarten und die vorhandenen Dellwarzen mit Desinfektionsmittel zu behandeln. Hierdurch wird eine weitere Verbreitung über den Körper verhindert und die Dellwarze verschwindet im besten Fall nach einer Weile. Entwickeln sich wider Erwarten weitere Dellwarzen, ist die Desinfektion als Therapie nicht ausreichend.


Entfernung der Dellwarzen

Eine radikale, aber wirksame Methode ist die Entfernung der Dellwarze. Diese Behandlung kann ambulant ausgeführt werden, es ist kein Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich. Die Entfernung von Dellwarzen erfolgt unter lokaler Betäubung, der Patient verspürt beim Eingriff keine Schmerzen. Mit Hilfe eines Skalpells wird die Dellwarze von der Haut abgetrennt, manchmal genügt es auch, die Warze einfach nur auszudrücken. Das infektöse Sekret ist im Warzenbeutel enthalten, daher sollte dieser vollständig entfernt werden.




Vereisung von Dellwarzen

Bei Warzenbefall wird allgemein gern die sogenannte Kryotherapie angewandt. Bei diesem Therapieverfahren wird die Warze mit Stickstoff vereist und fällt nach einer Weile automatisch ab. Der stark gekühlte Stickstoff tötet das Virus im Inneren der Dellwarze, so dass keine weitere Ansteckung mehr erfolgen kann. Ein Nachteil bei der Vereisung besteht darin, dass die obere Hautstruktur durch die Anwendung des Stickstoffs geschädigt werden kann.